Chemnitz sucht Partnerstadt in Israel

Chemnitz.

Die Chemnitzer Stadtverwaltung muss ein Konzept erarbeiten, wie bestehende Städtepartnerschaften intensiviert werden können. Diesem Antrag, eingereicht von allen Stadtratsfraktionen außer denen von AfD und Pro Chemnitz, hat der Stadtrat in seiner jüngsten Sitzung zugestimmt. In das Konzept sollen Ideen von Stadträten mit einfließen. Weiterhin soll eine Partnerschaft mit einer Stadt in Israel eingegangen werden, wie es sie in zahlreichen anderen Städten gebe. Während der Chemnitzer Tage der jüdischen Kultur "tritt zutage, dass eine partnerschaftliche Beziehung nach Israel für die Stadt Chemnitz eine sinnstiftende Perspektiverweiterung ermöglicht", heißt es zur Begründung. Auch Partnerschaften zu anderen Städten weltweit sollen geprüft werden. Bisher hat die Stadt Chemnitz zwölf Partnerstädte in Europa, Amerika, Afrika und Asien. Die erste Partnerschaft war mit der finnischen Stadt Tampere (aktuell 235.000 Einwohner) bereits im Jahr 1961 begründet worden. (jpe/micm)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...