Die schönsten Himmelslieder in Sankt Annen

Tenor Björn Casapietra (Foto) ist am Samstag einer der Stargäste der diesjährigen Reihe "Sommermusik in Sankt Annen" in Annaberg-Buchholz gewesen. Für den gebürtigen Italiener, der in Berlin lebt, war es eines der ersten Konzerte nach langer Corona-Zwangspause. Und für ihn war es umso mehr eine Freude, da er zum Erzgebirge eine besondere Bindung hat. Die rührt von seinem Vater her - dem Dirigenten Herbert Kegel aus Dresden - und dessen Vorliebe für erzgebirgische Holzkunst. Mittlerweile hat der Tenor selbst mehrere Pyramiden und Schwibbögen zu Hause. Bei seinem "Hallelujah"-Konzert in Sankt Annen lauschten zahlreiche Zuhörerinnen und Zuhörer "den schönsten Himmelsliedern". Im Januar gestaltet der Sänger ein Neujahrskonzert in der Seiffener Kirche. (af )

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.