Digitaler Unterricht überall möglich

Was die Nutzung moderner Medien angeht, übernimmt die Pestalozzi-Grundschule in Gelenau eine Vorreiterrolle. Selbst Klassenbücher sind dort nicht mehr nötig.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

22 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 3
    0
    Lesemuffel
    18.09.2020

    Wenn sie dann Fünftklässler sind, lernen sie Schreiben - ohne *Pen", sondern mit Bleistift (pencil) oder Füllhalter oder Kugelschreiber.

  • 2
    3
    tbaukhage
    18.09.2020

    Dem Schulleiter/der Schulleiterin ist hoffentlich klar, dass nach wie vor die VwV "Schulformulare" gilt. Und in der wird für die Klassenbücher und die Notenhefte nunmal die Papierform vorgeschrieben. Die Lehrerschaft muss also neben der neuen digitalen auch noch die alte analoge Buchführung praktizieren. Beides nur digital zu führen, mag aktuell und zeitgemäß erscheinen, verstößt aber in seiner Ausschließlichkeit gegen geltendes Recht.
    Besser wäre es, auf die Änderung der VwV zu drängen!