Ehrenamt - 70 Vorschläge für den "Erzgebürger"

Annaberg-Buchholz.

Die Vorbereitungen für die Verleihung des "Erzgebürgers", des in diesem Jahr erstmals verliehenen Preises zur Würdigung ehrenamtlichen Engagements im Landkreis, nehmen Fahrt auf. Etwa 70 Vorschläge seien dafür in der Kreisverwaltung eingegangen, sagte Pressesprecher André Beuthner gestern auf Anfrage. Nächste Woche schont tagt die Jury unter Leitung von Landrat Frank Vogel (CDU). Die Preise sollen in drei mit jeweils 2000 Euro dotierten Kategorien verliehen werden: für Engagement fürs Gemeinwohl, für eine lebenswerte Heimat, für Kultur, Sport und Tourismus. In den jeweiligen Kategorien können noch bis zu zwei weitere Preise in Höhe von 1000 sowie 500 Euro verliehen werden. Zudem gibt es einen mit 1000 Euro dotierten Sonderpreis "Jung und engagiert". Und auch hier sind noch zwei weitere Preise in Höhe von 500 und 250 Euro möglich. Die Auszeichnungsveranstaltung soll am 16. November im Kulturhaus in Aue stattfinden. (alu)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...