Eigenheimstandort füllt sich

Crottendorf verkauft weiteres Grundstück am Sportplatz - 17 Flächen bereits bebaut

Crottendorf.

Im Crottendorfer Wohngebiet am Sportplatz soll ein weiteres Grundstück verkauft werden. Der Rat hat zugestimmt, eine 637 Quadratmeter große Fläche zum Preis von knapp 20.400 Euro zu veräußern. Damit füllt sich der Eigenheimstandort mehr und mehr, dessen Erschließung vor sechs Jahren abgeschlossen worden ist.

Laut Bürgermeister Sebastian Martin (parteilos) sind mit dem nun vergebenen 21 Grundstücke verkauft und 17 davon bereits bebaut. Aktuell würden zudem fünf Reservierungen vorliegen, informierte er im Rat. Damit ist ein großer Teil der insgesamt 33 Flächen genutzt beziehungsweise verplant.

Bei dem Gelände handelt es sich um den ersten Wohnungsbaustandort, den die Gemeinde Crottendorf nach der politischen Wende erschließen lassen konnte. Lange hatte es an geeigneten Flächen für solch ein Projekt gemangelt. Erst ein gelungener Grundstückskauf änderte das. Die Erschließungsarbeiten wurden im Herbst 2013 abgeschlossen. Mit 553.000 Euro trug die Gemeinde einen Großteil der Kosten dafür von insgesamt rund 880.000 Euro. Durch den Verkauf der Grundstücke fließt ein großer Teil des Geldes wieder zurück in die Gemeindekasse. Die meisten Anwohner des Eigenheimstandorts wohnen im Übrigen am "Schießbergblick". Das beschreibt die Aussicht, die sie von dem Gelände aus haben, das zudem nahe dem neuen Feuerwehrdepot des Ortes liegt. (aho)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...