Einsatz: Brand in Einfamilienhaus

Walthersdorf.

Mehrere zehntausend Euro Schaden sind nach einer ersten Schätzung bei einem Brand in einem Walthersdorfer Einfamilienhaus an der Alten Dorfstraße entstanden. Laut Polizei war das Feuer in der Nacht zu Montag ausgebrochen, Feuerwehr und Polizei wurden gegen 3.15 Uhr alarmiert. Die Beamten gehen bislang von einem Schwelbrand aus. Verletzt worden ist niemand. Wie die Freiwillige Feuerwehr Crottendorf informierte, drangen bei deren Eintreffen starker Rauch und Flammen aus dem Gebäude. "Umgehend gingen Atemschutztrupps zum Innenangriff ins Gebäude vor. Die Drehleiter wurde in Stellung gebracht und begann mit der Brandbekämpfung", heißt es weiter. Zudem sei in der Erstphase die Freiwillige Feuerwehr Schlettau nachalarmiert worden, um genügend Einsatzkräfte an der Einsatzstelle zu haben. Nachdem durch die Besatzung der Drehleiter die Dachhaut geöffnet worden sei, konnten letzte Glutnester abgelöscht und das Gebäude entraucht werden. Ein Übergreifen auf den kompletten Dachstuhl wurde demnach verhindert. Insgesamt waren 65 Kräfte im Einsatz, davon 24 Crottendorfer Kameraden mit allen sechs Fahrzeugen. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Am gestrigen Montag untersuchten Experten der Kriminalpolizei den Brandort, so die Polizei. (aho)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...