Elterleiner Stadtrat lehnt Vorhaben ab

Elterlein.

Einstimmig hat der Stadtrat Elterlein während seiner jüngsten Sitzung die Umsetzung des Naturschutzgroßprojektes im Erzgebirgskreis abgelehnt. In der Debatte dazu, die rund 25 Landwirte und Waldbesitzer verfolgten, wurde von mehreren Seiten betont, dass das Vorhaben, so wie es bislang kommuniziert wurde, ein nicht zu kalkulierendes Risiko darstellt. "Vieles sind einfach noch ungelegte Eier", sagte etwa Rat Siegbert Ullrich (Wählervereinigung für die Stadt Elterlein). AfD-Rat Joachim Hadlich sah es ähnlich: "Das ist alles noch nicht ausgegoren. Deshalb bin ich dagegen." Die anwesenden Land- und Forstwirte hatten ihre Bedenken in der Bürgerfragestunde geäußert. Demnach treibt sie unter anderem um, dass, wie es in einer Stellungnahme hieß, mit dem geplanten Projekt Acker- in Grünland umgewandelt werden soll. Ein solches Vorgehen könne existenzbedrohend werden. Auch seien die mit einem Naturschutzprojekt zu erwartenden Einschränkungen nicht förderlich. (tw)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.