Erfrorene Liebe: Warum sich die Freundin von Jens Weißflog nichts zum Valentinstag wünschen durfte

Mit allzu großen Hoffnungen auf ein Geschenk von ihrem Liebsten wird Doreen Fiebich nicht in diesen 14. Februar starten. Und das, obwohl Valentinstag ist. Der Tag der Verliebten und der Blumenhändler. Zwar hat Frau Fiebich einen Mann an ihrer Seite, ihr Geschenk aber hat sie schon Ende Januar bekommen, als sie den Sonnenuntergang im finnischen Levi sehen durfte. Für die perfekte Aussicht ging es auf einen Berg. Und ihr Mann musste mit.

Ein Video von diesem Ausflug hat Frau Fiebichs Mann ins Internet gestellt. Auf die Facebookseite des berühmten einstigen Weltklasse-Skispringers Jens Weißflog. Denn der ist der Mann an der Seite von Doreen Fiebich und hat mit seinem Post für tausende Lacher gesorgt. "Ich weiß nicht, was ich hier mache", sagt er und parodiert anschließend 50 Sekunden lang ein Video, in dem 2017 ein sächsischer Radfahrer sein Leid bei einer Tour über den Tremalzo-Pass in den italienischen Alpen klagte ("15.000 Fliegen"). "Bei minus 27 Grad - nur weil meine Frau, die irgendwo vornewegrennt, den Sonnenuntergang kurz vor dem Polarkreis sehen will", jammert Weißflog. "Sie soll sich nichts zum Valentinstag wünschen. Vielleicht überlebe ich's." Hat er. Und wie er auf Anfrage verriet, bekommt seine Frau doch ein Geschenk. Das darf sie nur nicht wissen.

Bewertung des Artikels: Ø 4.3 Sterne bei 3 Bewertungen
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...