Erzgebirgische Aussichtsbahn hält sich mit Fahrterminen noch zurück

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Annaberg-Buchholz.

Die Erzgebirgische Aussichtsbahn (EAB) wird wegen der aktuellen Lage vorerst keine geplanten Termine für Fahrten in diesem Jahr veröffentlichen. "Kurzfristige Aktionen und Fahrtangebote sind denkbar, wenn es die jeweilig vorherrschenden Bedingungen möglich machen", heißt es in einer Mitteilung. Normalerweise ist die EAB an mehreren Wochenenden im Jahr mit touristischen Fahrten auf der Strecke zwischen Annaberg-Buchholz und Schwarzenberg unterwegs. Doch wie das in diesem Jahr erfolgen kann, ist noch offen. Der Fahrkartenverkauf werde ebenfalls erst mit der Bekanntgabe der Fahrttermine starten, heißt es weiter. Gutscheine behalten für die Jahre 2021 und 2022 Gültigkeit. Wegen der Absage von Fahrtwochenenden 2020 seien noch immer zahlreiche nicht genutzte Gutscheine der EAB im Umlauf. Solche von 2017, 2018 und 2019 blieben bis Ende 2022 gültig und könnten beim Erwerb einer Fahrkarte eingesetzt werden. Es sei auch eine Rückzahlung der Gutscheinwerte möglich. (aho)

touristinformation@schwarzenberg.de

 

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.