Ferienkinder erkunden die Welt der Indianer

Im Ehrenfriedersdorfer Freibad hat der Kinder- und Jugendverein gestern ein Fest für die Mädchen und Jungen der Stadt veranstaltet. Dabei spielte ein flinker Waschbär eine entscheidende Rolle.

Ehrenfriedersdorf.

Während einige Einwohner der Bergstadt gestern ihre Bahnen im großen Schwimmbecken des Ehrenfriedersdorfer Freibades zogen, erklangen aus einer anderen Ecke ungewohnte Klänge. Burkhard Köhn alias Flinker Waschbär schlug die Trommel. Der Hobby-Indianer zeigte beim Indianer-Camp des Sommerferienprogramms des Kinder- und Jugendvereins unter anderem, wie Spuren von unterschiedlichen Tieren aussehen. Bei einem kleinen Quiz konnten die Mädchen und Jungen beispielsweise auch Baumscheiben den einzelnen Baumarten zuordnen. Eine knifflige Angelegenheit wie sich zeigte, obwohl einige der Kinder ein gutes Gespür unter Beweis stellten. Auch Bogenschießen, Hufeisenwerfen, Hindernislauf, Fellkunde und vieles mehr standen auf dem Programm.

Dass das traditionelle Indianer-Camp in diesem Jahr im Freibad stattfand, liegt am derzeitigen Hochsommer, erklärte Vereinsvorsitzende Birgit Bauer. Normalerweise wird das Tipi auf dem Sportplatz aufgebaut. Doch die Möglichkeit einer nahen Abkühlung war für die Ortswahl ausschlaggebend. Am gestrigen Indianer-Camp nahmen nicht nur die Ferienkinder des Vereins teil. Auch die Kindergärten der Stadt kamen ins Freibad. "Das Angebot steht jedem offen", so Birgit Bauer. Selbst eine spontane Teilnahme von kleinen Freibadbesuchern war möglich.

Seit Jahren stellt der Kinder- und Jugendverein in den Ferien ein buntes Programm für die ersten vier Wochen auf die Beine. In der vergangenen Woche war es dabei wieder international. Da waren Kinder aus der tschechischen Partnerstadt Podborany zu Gast. Neben einem Ausflug nach Oberwiesenthal und dem Besuch von Tonis Haus der Steine fand auch dabei ein Trapper- und Indianerlager statt. Allerdings fuhren die Teilnehmer direkt zum Flinken Waschbär nach Albernau.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...