Großes Finale bei der Gartenmeisterschaft

Mehr als 70 Einsendungen sind für den Wettbewerb der "Freien Presse" Annaberg und des hiesigen RHG-Marktes ein- gegangen. Am Sonnabend werden dort die Gewinner gekürt. Es gibt 13 Preise - und das ist noch nicht alles.

Annaberg-Buchholz.

Als einzelnes kleines Blatt hat sie das Gewächs vor fünf Jahren von ihrem Bruder bekommen. Mittlerweile ist daraus ein großer Blattkaktus geworden, der Gitta Fritzsch, ihre Familie und viele Besucher der Crottendorfer Hofkäserei erfreut. Die Sommermonate dieses Jahres mit ihrer Hitze und dem intensiven Sonnenschein sind ihm besonders gut bekommen - der Dank waren zahlreiche gelbe Blüten. Grund genug, mit dem schönen Exemplar bei der Gartenmeisterschaft an den Start zu gehen, die von der "Freien Presse" Annaberg und dem RHG-Markt in der Kreisstadt veranstaltet wird. Nun heißt es abwarten und Daumen drücken für alle, die mitgemacht haben. Am Samstag werden die Preisträger ab 13 Uhr bei einem Kartoffelfest in der Einrichtung an der Bärensteiner Straße gekürt.

Mehr als 70 Vorschläge sind bei dem Wettbewerb eingereicht worden, möglich war das vom 7. Juli bis 2. Oktober. Unter den Einsendungen waren auch Raritäten wie ein mehr als 40 Jahre alter Kaktus, der bei Heiko Mauersberger und seiner Familie in Mildenau gedeiht. Das Gewächs der Gattung Echinopsis wird sorgsam gepflegt und dankte dies in diesem Sommer mit 13 Blüten. Es steht auf einem eigens für die Kakteen angelegten Untergrund, wie die eingereichten Fotos zeigen.

Mit den Gewächsen gehen die Hobbygärtner in der Kategorie Blumen/Exoten an den Start. Weiterhin gibt es die Bereiche Obst/Gemüse/Kräuter, Skurriles sowie die diesjährige Sonderkategorie Schönste Gartenteiche und Steingärten. Auch ausgefallene Ideen erreichten die Redaktion - wie Fotos von einem Blumenzimmer in pink-weiß, das Katrin und Markus Nestler in Neudorf für ihr Patenkind Felicitas Schubert angelegt haben. Mit einem bepflanzten Kinderbettchen, einem schönen Tisch, einer Sitzmöglichkeit und vielen Blüten ringsherum - alles in pink und weiß. "Felicitas liebt diese Farben einfach", schilderte Katrin Nestler, die viel Freude daran hatte, der Fünfjährigen einen Mädchentraum zu erfüllen. Und beim Gießen half Felicitas gern mit.

Von blühender Bananenpflanze bis zum Ingwer, von der Riesen-Zucchini bis zu einer gut 800 Gramm schweren Tomate der Sorte Gelbe Ananas: Die Bandbreite der Einsendungen zur Gartenmeisterschaft 2018 war groß. Mit einer fast zwei Kilogramm schweren Riesenkartoffel ist Rüdiger Lötzsch aus Crottendorf dabei. Diese konnte der leidenschaftliche Hobbygärtner unter anderem neben unzähligen selbst gezogenen Tomaten und Gurken ernten. Letztere gab es in dieser Gartensaison in vielen Gewächshäusern der Region im Übermaß. Mancher konnte mehr als 250 Exemplare ernten, wie etwa Günther Wangermann aus Schlettau berichtete. Peter Fleischer aus Hermannsdorf kam auf einen ähnlichen Ertrag. Er musste teilweise sogar die Leiter holen, um an die Gurken zu gelangen. Die Pflanzen waren zu einem Fenster des Gewächshauses hinausgewachsen. So manche Zucchini brachte es ebenso auf rekordverdächtige Werte. Ein Beispiel: ein 50 Zentimeter langes und gut 3700 Gramm schweres Exemplar, das im Garten von Susann Drechsler und ihrer Familie gewachsen ist. Da staunte auch Tochter Leni nicht schlecht. Und nun heißt es Daumen drücken bis zum Sonnabend: Dann werden die Gartenmeister 2018 gekürt.

Die Preisverleihung beginnt am Samstag, 13 Uhr im RHG-Markt Annaberg. Sie findet bei einem Kartoffelfest statt, das 9 Uhr anfängt und bei dem unter anderem eine Kürbisschnitzerin da sein wird. Für die Gewinner der Gartenmeisterschaft stellt der RHG-Markt Preise im Gesamtwert von rund 1700 Euro bereit. Alle Erstplatzierten in den vier Kategorien erhalten ein Akku-Blasgerät, die Zweiten einen Holzpflanzkasten und die Drittplatzierten einen Kugelgrill. Auf andere Teilnehmer warten Gutscheine. Ebenso gibt es einen Sonderpreis.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...