Haushalt erstmals diskutiert

Vom Digitalpaket für die Schule bis zum Straßenbau - Ideen für Investitionen im nächsten Jahr in Bärenstein gibt es viele. Nicht alle werden sich im Plan wiederfinden.

Bärenstein.

Sie sind derzeit eine der größten Investitionen der Gemeinde Bärenstein: die Bauarbeiten am Stahlberger Weg. Dort sollen bis Mitte des nächsten Jahres die vorhandenen Versorgungsleitungen ausgewechselt und anschließend die Straße saniert werden. Für den zweiten Teil der Arbeiten im nächsten Jahr sind aktuell 400.000 Euro vorgesehen - die Hälfte davon Fördermittel. Die Maßnahme ist damit auch im nächsten Jahr die finanziell größte Investition im Ort.

Aber längst nicht die einzige. In der Sitzung des Gemeinderates am Dienstagabend hat Bürgermeister Silvio Wagner erste Ideen für den Haushaltsplan 2020 vorgestellt. Dazu gehört unter anderem auch die Anschaffung eines neuen Multicars für den örtlichen Bauhof. Der würde - ausgestattet mit Streuer und Schneepflug für den Winterdienst - 130.000 Euro kosten. Für Straßenausbesserungen hat der Gemeindechef 60.000 Euro kalkuliert - bei ebenfalls 50 Prozent Förderung. Die notwendige Schutzausrüstung für die Brandbekämpfer der örtlichen Feuerwehr schlägt mit 30.000 Euro zu Buche. Dafür könnten Fördermittel in Höhe von 40 Prozent beantragt werden. Komplett bezuschusst würden dagegen die Anschaffungen für die Grundschule im Rahmen des Digitalpaketes. Daraus erhält die Gemeinde Bärenstein 84.000 Euro. Ein entsprechendes Konzept dazu ist laut Bürgermeister in Arbeit.

Neben diesen großen Maßnahmen sind noch zahlreiche deutlich kleinere vorgesehen. Dabei ist sich Silvio Wagner bewusst, dass es nicht alle in den Haushaltsplan schaffen werden. Zumal auch von den Mitgliedern des Rates weitere Ideen eingebracht worden. Bis zur nächsten Sitzung des Gremiums will die Verwaltung nun einen Entwurf erarbeiten, der dann noch einmal diskutiert werden soll.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...