In wenigen Wochen zur Hotel-Eröffnung

Das "Hotel am Markt" in Ehrenfriedersdorf hat eine neue Betreiberin. Sie ist in der Stadt aber bei Weiten keine Unbekannte.

Ehrenfriedersdorf.

Constance Brosell sieht sich selbst als Gastgeberin mit Leib und Seele. Doch die 39-Jährige ist auch eine Macherin. Seit 2009 ist sie die Inhaberin der "Sauberg Klause". Von 2002 bis 2014 leitete sie das Hotel "Nussknacker" in Ehrenfriedersdorf. Nach zweijähriger Abstinenz wagt sie den Schritt zurück in die Hotellerie, ohne die "Sauberg-Klause" aufzugeben.

Nachdem Anfang des Jahres das "Hotel am Markt" schloss, wurde ein neuer Betreiber gesucht. Vor etwa elf Wochen wurde Constance Brosell persönlich angesprochen, ob sie es sich nicht vorstellen könnte, das Haus zu übernehmen. Nur eine Woche später unterschrieb sie den Vertrag. "Hätte man mich vor einem Vierteljahr gefragt, ob ich wieder in die Hotellerie gehe, hätte ich wohl 'Nein' gesagt", sagt die Erzgebirgerin mit einem Lachen. Doch der Reiz war dann doch zu groß. Innerhalb weniger Wochen wurde renoviert und alles für eine Hotel-Wiedereröffnung vorbereitet. Am vergangenen Wochenende öffnete das Hotel am Markt wieder seine Türen.

Zehn Zimmer auf zwei Etagen - benannt nach Edelsteinen und Bergen - und ein Ferienhaus gehören zum Haus, das als Hotel garni betrieben wird. Das heißt, ein Restaurant gibt es nicht, dafür aber ein umfangreiches Frühstücksbuffet. Zudem hat Constance Brosell auf Kleinigkeiten wert gelegt, durch die sich der Gast richtig wohlfühlen soll. Warme Farben, große und kuschlige Handtücher, Wasser aus Karaffen statt aus Flaschen -nur einige Beispiele, die die Hotelbetreiberin aufzählt. Die Lobby soll zudem als Kommunikationszentrum dienen. Hier können sich die Gäste abends zusammensetzen, ein Glas Wein trinken oder gemeinsam ein Spiel spielen.

Und auch wenn es nicht geplant war, ist Constance Brosell doch überglücklich, endlich wieder ein Hotel zu führen und ihre Gäste gut zu betten. "Es ist ein tolles Gefühl."

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...