Jede Menge Dampf zu Pfingsten im Preßnitztal

Umfangreiches Angebot für Fahrgäste - auch die Fahrzeughalle ist geöffnet

Jöhstadt/Steinbach.

Einen umfangreichen Fahrbetrieb wird es am Pfingstwochenende bei der Preßnitztalbahn geben. Zum Einsatz gelangen drei verschiedene Zuggarnituren sowie sechs Dampflokomotiven, teilt die Interessengemeinschaft Preßnitztalbahn mit. Neben den bekannten Zügen aus Zeiten der Deutschen Reichsbahn der 1960er und -70er Jahre kommen erneut Fahrzeuge der historischen sächsischen Zuggarnitur mit der Dampflokomotive I K Nr. 54 zum Einsatz. An den Bahnhöfen Steinbach, Schmalzgrube und Jöhstadt bieten ortsansässige Gastronomen einen Imbiss an. Die Züge verkehren tagsüber im Stundentakt zwischen Steinbach und Schmalzgrube, zwischen Schmalzgrube und Jöhstadt wird alle 30 Minuten eine Fahrt angeboten. Auch sind am Samstag und Sonntag Zugfahrten bis in die Nacht möglich. Die Ausstellungs- und Fahrzeughalle der Preßnitztalbahn in Schlössel ist zur Besichtigung geöffnet. Dort können Besucher etwa eine große Gartenbahnanlage sehen. Der historische Bus der "Ausflugslinie Preßnitztal" werde von Samstag bis Pfingstmontag ebenso auf der Straße unterwegs sein. Er verbindet die Preßnitztalbahn vom Bahnhof Steinbach sowie die Orte Niederschmiedeberg und Großrückerswalde mit der Erzgebirgsbahn am Bahnhof Wolkenstein. Natürlich gelten für Bahn und Bus die besonderen aktuellen Hygiene-Vorkehrungen. Dazu gehören insbesondere das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in Bahn und Bus sowie die Abstandsregelung. (aho)

www.pressnitztalbahn.de

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.