Kanalbau wird 2020 fortgesetzt

Arbeiten in Walthersdorf erfolgen auf Nebenstraßen

Annaberg-Buchholz/Walthersdorf.

Die Anbindung zahlreicher Walthersdorfer Grundstücke ans öffentliche Abwassernetz soll in diesem Jahr auf mehreren Nebenstrecken fortgesetzt werden. Das betrifft laut dem Abwasserzweckverband Oberes Zschopau- und Sehmatal etwa Teile des Gutswegs, des Cranzahler Wegs und des Adlerwegs. Der Hauptteil des umfangreichen Projektes, in das mehrere Beteiligte eingebunden sind, konnte aber 2019 abgeschlossen werden. Dafür war die Hauptstraße drei Jahre in Folge jeweils monatelang gesperrt. Die Arbeiten daran wurden im Dezember beendet. Sie gehen inklusive Erneuerung der Straßendecke und Straßenbeleuchtung sowie Gehwegbau und anderen Punkten mit Kosten von knapp sechs Millionen Euro einher, teils finanziert mit Fördergeld.

Neben dem Bau in Walthersdorf plant der größte Abwasserzweckverband in der Region Annaberg 2020 vor allem den Austausch von alten Kanälen. Den Schwerpunkt bilden Arbeiten in der Kreisstadt, die oft mit anderen Beteiligten wie dem Trinkwasserversorger oder der Stadt koordiniert werden. Geplant sind solche etwa im Zechenweg, in der Münzgasse, in der Straße der Einheit und am Zapfenzug. Gebaut werden soll zudem in einem zweiten Abschnitt der Waldschlösschenstraße sowie im Nelkenweg. (aho)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.