Letzter Aufruf im Förderprogramm

Ehrenfriedersdorf.

Die Region "Zwönitztal-Greifensteine" hat die letzten zur Verfügung stehenden Fördermittel aus dem Leader-Programm aufgerufen. Noch einmal stehen 525.000 Euro bereit, um unterschiedliche Projekte im ländlichen Raum zu unterstützen. Konkret können sich private Investoren bewerben, die ländliche Bausubstanz erhalten und beispielsweise für Wohnzwecke nutzen wollen. Für diesen Bereich stehen 120.000 Euro zur Verfügung. Kommunen können Straßenbauvorhaben fördern lassen (Förderbudget: 350.000 Euro). Außerdem stehen 55.000 Euro für die Schaffung und Qualitätssteigerung touristischer Infrastruktur bereit. Je nach Projekt variieren die Förderquoten zwischen 35 und 80 Prozent. Da die Leader-Förderperiode zur Stärkung des ländlichen Raums 2020 endet, sollten die Projekte bis Ende 2022 umgesetzt werden. Anträge können bis 6. Dezember beim Regionalmanagement, das im Vorfeld auch berät, eingereicht werden. Im Januar 2020 tagt das Entscheidungsgremium. Der Region "Zwönitztal-Greifensteine" gehören zwölf Städte und Gemeinden an, darunter Ehrenfriedersdorf, Elterlein, Geyer und Thum. (aed)

www.zwoenitztal-greifensteine.de

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...