Lokal wird nach Kontrolle geschlossen

Annaberg-Buchholz.

Zwei Kneipen im Annaberger Stadtgebiet sind in der Nacht zum Sonntag von Kräften der Polizei, des Ordnungsdienstes der Stadt und des Hauptzollamtes Erfurt kontrolliert worden. Die eine durfte weiter geöffnet bleiben, die andere wurde geschlossen. Ziel war es laut Polizei, die Einhaltung der Allgemeinverfügung zur Corona-Pandemie und die damit geltenden Regeln nach dem Infektionsschutzgesetz zu prüfen. In einer Lokalität an der Adam-Ries-Straße trafen die Beamten auf 15 Personen. Der Betreiber konnte ein Hygieneschutzkonzept und die Dokumentation der Kontaktverfolgung nachweisen. Allerdings wurden zwei Verstöße gegen die Einhaltung des Mindestabstands und des Tragens eines Mund-Nasen-Schutzes festgestellt und angezeigt. Bei einem Lokal in der Wolkensteiner Straße, in dem sechs Gäste saßen, sah das etwas anders aus. Dieses wurde von den Beamten geschlossen, da es weder ein Hygienekonzept noch eine Kontaktnachverfolgung gab. Zwei Anzeigen gab es zudem, weil der Mindestabstand nicht eingehalten wurde beziehungsweise kein Mund-Nasen-Schutz getragen wurde. (kan)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.