Namensgebung - Stadt ehrt Carlfriedrich Claus

Annaberg-Buchholz.

Die Kreisstadt würdigt Carlfriedrich Claus. Anlässlich des 88. Geburtstags des 1998 in Chemnitz verstorbenen Künstlers wird am 4. August eine Fläche vor dem Studienraum offiziell zum "Carlfriedrich-Claus-Platz". Das teilte die Stadtverwaltung mit. Angeregt wurde die Namensgebung des Platzes durch den Förderverein "Carlfriedrich Claus - Lebens- und Arbeitsort in Annaberg-Buchholz". Der Sprachkünstler und Grafiker war 1994 zum Ehrenbürger von Annaberg-Buchholz ernannt worden. Werke des Avantgardisten hängen unter anderem im Bundestag, die Kunstsammlungen Chemnitz beherbergen ein Claus-Archiv. (urm)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...