Oberschule Pestalozzi bildet wieder fünfte Klasse

Anzahl der Schüler hat sich nach verschiedenen Initiativen auf 24 erhöht

Buchholz.

Der Oberschulstandort Buchholz bleibt bestehen. Die Kreisstadt hat vom Kultusministerium ein Schreiben erhalten, in dem mitgeteilt wird, dass auf Basis des Schulgesetzes das öffentliche Bedürfnis für die Fortführung der Schule weiterhin besteht, teilt Stadtsprecher Matthias Förster mit. Damit wird an der Schule nach einem Jahr ohne 5. Klasse wieder eine gebildet - Stand jetzt mit 24 Schülern. Möglich werde das in erster Linie durch das Umlenken von acht Schülern aus dem Bildungszentrum Adam Ries in die Buchholzer Pestalozzi-Oberschule sowie zahlreiche Initiativen der Stadt. Dazu gehörten Gespräche von OB Rolf Schmidt und Fachbereichsleiterin Christina Linke mit der Sächsischen Bildungsagentur sowie dem Kultusministerium, gemeinsame Elternabende aber auch Gespräche mit der Bürgerinitiative "Pro Buchholz". Ferner habe es am 3. April beim Landesamt für Schule und Bildung ein Gespräch mit den Bürgermeistern von Ehrenfriedersdorf und Sehmatal gegeben, deren Schulen eine gewisse Konkurrenz zur Buchholzer darstellen.

Aktuell sei man in der Pestalozzi-Schule in einer komfortablen Situation. Alle Lehrerstellen sind besetzt. Es gibt keinen planmäßigen Unterrichtsausfall oder Kürzungen des Unterrichts, so Förster. (tw)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...