Planung für Depot geht nicht voran

Jöhstadt erwägt, Vertrag mit Büro zu kündigen

Jöhstadt.

Im nächsten Jahr sollen die Fördermittel zum Bau eines neuen Feuerwehrgerätehauses in Steinbach ausgereicht werden. Diese Aussage aus dem Landratsamt des Erzgebirgskreises sei fernmündlich eingegangen, erklärte Olaf Oettel, Bürgermeister von Jöhstadt, während der jüngsten Stadtratssitzung. Ist das Geld geklärt, steht einem Baubeginn normalerweise nichts mehr im Weg. Für das geplante Depot in Steinbach sieht das allerdings etwas anders aus. Grund: Es gibt noch keine fertige Planung für das mit 1,5 Millionen Euro kalkulierte Objekt. Und nach Lage der Dinge wird die auch so schnell nicht vorliegen.

Oettel macht dafür den Planer verantwortlich. Seinen Worten zufolge halte sich dieser nicht an Absprachen, sei telefonisch nicht erreichbar und auch auf Mails gebe es keine Antwort. Deshalb regte der Bürgermeister in der jüngsten Sitzung an, den bestehenden Vertrag aufzukündigen und den Architekten zu wechseln. Einige Räte hatten allerdings Bedenken etwa dahingehend, dass die Stadt Jöhstadt dann möglicherweise Leistungen doppelt bezahlen muss.

Inzwischen habe sich ein Ausschuss des Stadtrates noch einmal mit dem Thema befasst. Im Ergebnis dieser Beratung soll nun zur nächsten Stadtratssitzung in Dezember eine endgültige Entscheidung darüber fallen, wie beziehungsweise ob es mit dem jetzigen Planer weitergeht. Bürgermeister Oettel hat sich dahingehend bereits klar positioniert. "Ich habe kein Vertrauen mehr", sagte er. (tw)

1Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    0
    michael78
    29.11.2019

    Wieder ein Beispiel dafür, wie eine Stadt in der Haushaltskonsilidierung mit dem sauer verdienten Geld umgeht. Man könnte auch Unfähigkeit dazu sagen. Es ist ja nicht das erste Mal, dass Termine verpasst und Fristen nicht eingehalten werden. Man fragt sich was diese Leute im Rathaus für ein Verantwortungsbewusstsein und Gewissen haben.Viele Grüße M.Wehner.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...