Ponys laden zur ersten Reitstunde

Familienbetrieb investiert erneut Millionensumme

Oberwiesenthal.

Die erste Etappe des aktuellen Millionenprojektes im Familienunternehmen Elldus Resort in Oberwiesenthal ist geschafft. In nur zehn Wochen Bauzeit ist eine neue Reithalle entstanden. Am morgigen Samstag wollen die Bauherren höchstpersönlich zum ersten Mal die Pforten der neuen Anlage für Gäste öffnen. Sie bildet den ersten Baustein des Gesamtprojektes Ganzjahresfamilienurlaub. "Mit dem erweiterten und vor allem wetterunabhängigen Aktivangebot für Kinder wird Familienurlaub bei uns in der höchstgelegenen Stadt Deutschlands zu einem noch größeren Erlebnis", ist sich Jens Ellinger sicher. Dafür investiert das Familienunternehmen nach den mehr als sechs Millionen Euro für den neuen Spa-Bereich nun erneut eine einstellige Millionensumme. Bereits im August waren die ersten Ponys am Elldus Resort eingezogen. Derzeit stehen sieben in den neuen Boxen der Reithalle. "Wir werden uns weiter vergrößern. Auch für ältere Kinder und Kinder aus der Region soll es schon in diesem Winter erste Reitangebote geben", kündigt der Chef an. Und bereits im Frühjahr des nächsten Jahres soll der Ponyhof um einen Reitplatz ergänzt werden. Im Sommer und Herbst kommen dann noch eine etwa 500 Quadratmeter große Spielscheune und verschiedene neue Attraktionen im Außenbereich dazu: zum Beispiel ein Indianerdorf mit Tipis und Lagerfeuerplätzen, ein Wasserspiel- und Bolzplatz und einen Riesenjump. (af)

Die Eröffnungsfeier des neuen Ponyhofes steigt am morgigen Samstag ab 10 Uhr. Gäste sind willkommen, den Ponyhof und die Ponys kennenzulernen. Bis 17 Uhr wird das Konzept des Hofes vorgestellt, gibt es Ponyreitstunden sowie ein buntes Programm mit Pony-Zirkus, Dressurdarbietungen und vielen Überraschungen.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...