RKI meldet 14 neue Todesfälle

Annaberg-Buchholz/Schwarzenberg.

Die Corona-Zahlen, die das Robert-Koch-Institut (RKI) für den Erzgebirgskreis gemeldet hat, sind auch zum Wochenstart bittere gewesen. Demnach starben 14 weitere Menschen im Zusammenhang mit Covid-19. Die Gesamtanzahl derartiger Todesopfer seit Pandemiebeginn Anfang März ist damit auf 230 gestiegen. Neuinfektionen meldet das RKI 293 im Vergleich zum Tag zuvor. Insgesamt liegt die Anzahl der im Erzgebirgskreis positiv auf Sars-Cov-2 getesteten Personen damit nun bei 11.816. Der Sieben-Tage-Inzidenzwert, der am Sonntag im Erzgebirgskreis erstmals über die Marke von 500 geklettert war, stieg noch einmal - von 505,8 auf 542,8. Hinter den Landkreisen Regen mit 645,9 Bautzen mit 641,5 und Görlitz 592,3 ist das deutschlandweit der vierthöchste Wert an Infizierten pro 100.000 Einwohner in den zurückliegenden sieben Tagen. (kjr)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.