SPD fordert Erlass von Parkgebühren

Annaberg-Buchholz.

Mit einer ganz besonderen Maßnahme will die SPD Lehrer in den Erzgebirgskreis locken: dem Erlass von Parkgebühren an Schulen. Einen diesbezüglichen Vorschlag hat SPD-Fraktionschef Jörg Neubert im Kreis- und Finanzausschuss ins Spiel gebracht. Und stieß damit umgehend auf Kritik, vor allem bei Landrat Frank Vogel (CDU). Es habe in den vergangenen Jahren viele Pilotprojekte gegeben, um dem Lehrermangel zu begegnen. Gebührenerlass für Parkplätze an landkreiseigenen Schulen halte er bei Kosten von 11,50 Euro pro Monat für abwegig. Wenn Neubert der Ansicht sei, dass Lehrer zu schlecht bezahlt werden, solle er eben die Idee als Antrag einbringen. CDU-Kreisrat Sylvio Krause verwies auf die Folgen für andere gesuchte Fachkräfte wie etwa Busfahrer, Pflegekräfte, Ärzte und riet ab: "Wo anfangen, wo aufhören. Diesen Wettbewerb können wir so nicht gewinnen." (alu)

Bewertung des Artikels: Ø 2 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...