Spezielle Angebote bei Erlebnistagen zum Bergbau

Umfangreiches Programm am 1. und 2. Juni mit Sonderführungen und Co

Annaberg-Buchholz.

Sonderführungen und verschiedene Mitmach-Angebote warten am 1. und 2. Juni auf Besucher der Bergbau-Erlebnistage in der Region. Im Gebiet des Altkreises Annaberg beteiligen sich unter anderem die Binge in Geyer, das Besucherbergwerk Zinngrube Ehrenfriedersdorf und die Rosenbuschzeche in Walthersdorf daran. Unter dem Motto "Das vergessene Silberbergwerk Rosenbusch aus dem Jahr 1550" bietet die Arbeitsgruppe Altbergbau des Erzgebirgszweigvereins Crottendorf mit Unterstützung der Gemeinde dort Führungen in dem sonst nicht zugänglichen Bergwerk an. Es ist eine Premiere, dass sich die AG an solch übergreifenden Bergbau-Erlebnistagen beteiligt.

Die Geyersche Binge können Gäste zwar das ganze Jahr über besuchen. Aber auch dort wartet am 1. und 2. Juni ein besonderes Programm auf sie. Es gibt etwa spezielle Kinderführungen, eine Ausstellung der Bergbrüderschaft Geyer und ein Wissensquiz. Eine Mineraliensuche im Sandkasten und Mineralienschleifen wird ebenso angeboten. Am Abend des 1. Juni soll ab 18 Uhr zudem eine Bergmännische Serenade an der Binge erklingen - es musiziert die Bergkapelle Thum.


Spezielle Angebote wird es anlässlich der Bergbau-Erlebnistage auch im Besucherbergwerk Zinngrube Ehrenfriedersdorf geben. Geplant sind zum Beispiel Sonderführungen mit dem Titel "Agricola und die Ehrenfriedersdorfer Radpumpe", bei denen auf den historischen Bergbau eingegangen wird. "Höhepunkt ist dabei die Befahrung dieser einmaligen Radpumpe an ihrem Originalstandort", kündigen die Veranstalter an. Die Anlage zur Hebung von Grubenwasser sei um 1540 in Ehrenfriedersdorf erfunden worden. "Die Technik war bis in das 19. Jahrhundert hinein im Bergbau der gesamten Welt dominierend", heißt es weiter. Die Führungen finden von 10 bis 15 Uhr jeweils zur vollen Stunde statt. Das Mindestalter beträgt 6 Jahre. Warme Bekleidung wird empfohlen. In der Schachtvorhalle können Besucher Zinnerz aus Gestein waschen und eine Zinnmünze prägen. Für die Führungen wird um Anmeldung unter Ruf 037341 2557 gebeten. Das komplette Programm der Bergbau-Erlebnistage ist im Internet zu finden.

www.erzgebirge-tourismus.de

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...