Stadt setzt Reihe digitaler Kulturangebote fort

Annaberg-Buchholz will auch in dieser Woche Nutzer an die Bildschirme locken

Annaberg-Buchholz.

In der Corona-Pandemie stehen in Sachsen die Zeichen auf Lockerung. Dennoch möchte die Kreisstadt ihre Online- Kulturangebote fortführen. "Auch wenn Gaststätten, touristische Einrichtungen, Kitas, Schulen und Horte wieder ihre Pforten öffnen, lädt Annaberg-Buchholz weiterhin zu virtuellen Kulturangeboten ein", erklärt Stadtsprecher Matthias Förster. Diesmal gehe es um die erzgebirgische Mundart, um das Strategiespiel Schach, Engel und Keramik sowie um Stadtgeschichte und die Kät. Zuschauer an Fernsehern, Laptops, Tablets und Smartphones seien eingeladen zu einem bunten kulturellen Programm. Am morgigen Dienstag ist ab 14 Uhr Robby Schubert mit dem nächsten Teil seiner Videoserie "Erzgebirgisch für Anfänger" zu erleben. Am Mittwoch steht das Strategiespiel Schach im Mittelpunkt. Volker Berndt, Jugendwart des Schachclubs 1865 Annaberg-Buchholz, macht die Zuschauer in einer weiterführenden Lektion mit den Regeln und Spielzügen bekannt. Das Angebot ist ab 18 Uhr zu sehen. Auch am Himmelfahrtstag gibt es keine Sendepause. Am Donnerstag senden die Schwebeengel aus dem Obergeschoss der Manufaktur der Träume einen besonderen "Engelsgruß", so Förster. Am Freitag öffnet ab 18 Uhr wieder die "Erzhammer-online-Werkstatt" ihre Pforten. Julia Stamp, Leiterin des Freizeitangebotes, lädt zum zweiten Teil "Handgemachtes aus der Keramikwerkstatt" ein. Diesmal werden Kinder angesprochen, mit Ton oder Modelliermasse Gartenzwerge herzustellen. Am Sonntag wartet auf die Zuschauer ein Ausflug in die Geschichte. Zwei ehemalige Annaberger Bürgermeister, Johann Schwarz (gespielt von Matthias Enderlein) und Caspar Kürschner (Lothar Sachs) treffen aufeinander. Sie ziehen Vergleiche zwischen Epidemien in ihrer Zeit und Corona. Außerdem geht es auf Zeitreise in die Geschichte der Kät. (urm )www.annaberg-buchholz.de/ kultur

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.