Stadt verzichtet auf Gebühren

Thum.

Die Stadt Thum erhebt in diesem Jahr keine Sondernutzungsgebühren für Gewerbetreibende, die die öffentlichen Flächen an ihren Geschäften etwa für Werbeaufsteller, Warenauslage oder das Bereitstellen von Stühlen und Tischen verwenden. Einen entsprechenden Beschluss hat der Stadtrat jetzt gefasst. Für den Einzelnen sei das keine riesige Summe, es sei eher als Geste der Stadt zum Unterstützen der Unternehmen zu sehen, die durch Corona ein schwieriges Jahr haben, erklärt Hauptamtsleiterin Sandra Bach. Insgesamt geht es laut Bürgermeister Michael Brändel hauptsächlich um zweistellige Beträge. In der Summe verzichte die Stadt auf etwa 2000 Euro. (urm)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.