Statistiker benennen häufigste Todesursache

Annaberg-Buchholz.

Im Erzgebirgskreis sind im Jahr 2018 genau 2490 Menschen an einer Kreislauferkrankung verstorben. Das teilte das Statistische Landesamt in Kamenz jetzt mit. Damit sind im Landkreis genauso wie im Freistaat Sachsen Herz-Kreislauf-Erkrankungen die häufigste Todesursache. An zweiter Stelle im Landkreis stehen bösartige Tumorneubildungen, betroffen davon waren 1185 Menschen. Außerdem erlagen unter anderem 259 Menschen einer Erkrankung des Atmungssystems und 225 einer Erkrankung des Verdauungssystems. Im Landkreis Mittelsachsen registrierten die Statistiker für das Jahr 2018 genau 2074 Todesfälle, die mit einer Erkrankung des Kreislaufsystems zusammenhängen, im Landkreis Zwickau waren es 2359 Todesfälle. 93,6 Prozent der Kreislauftoten in Sachsen waren älter als 64 Jahre. (acr/urm)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.