Zeitreise durch die Orgelmusik

Organist aus Erfurt spielt an der Walcker-Orgel

Annaberg-Buchholz.

Kirchenmusikdirektor Matthias Dreißig aus Erfurt gestaltet die nächste Sommermusik am heutigen Samstag in der Sankt Annenkirche in Annaberg-Buchholz. An der Großen Walcker-Orgel spielt er ab 17 Uhr Kompositionen von Felix Mendelssohn Bartholdy, Otmar Machá, Johann Sebastian Bach, Max Reger, Johann Pachebel und August Gottfried Richter.. Das Programm gestaltet sich so zu einer Zeitreise durch die Orgelmusik. Der studierte Kirchenmusiker hat 1983 an den Prager Meisterkursen teilgenommen und 1984 das Diplom sowie den 4. Platz beim Internationalen Orgelwettbewerb "Prager Frühling" erhalten. Seit 1984 lehrt er Orgel an der Evangelischen Hochschule für Kirchenmusik in Halle an der Saale. Parallel dazu war er von 1985 bis 1994 Kantor in Bad Frankenhausen, anschließend wurde er Organist der Predigerkirche in Erfurt. Seit 1995 hat er einen Lehrauftrag für Orgel an der Hochschule für Musik "Franz Liszt" Weimar, an der er einst auch selbst studiert hat. 2005 wurde er dort zum Honorarprofessor berufen. Eine rege Konzerttätigkeit hat ihn bisher unter anderem nach Tschechien, Italien, Rumänien, Frankreich, Polen, Russland, Finnland, Dänemark, Litauen, Japan und in die Schweiz geführt. ( af)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.