Zwei Städte, eine Touristinformation

Scheibenberg/Schlettau.

Auch im kommenden Jahr wollen die Stadt Scheibenberg und Schlettau, die gemeinsam eine Verwaltungsgemeinschaft bilden, auch im touristischen Bereich zusammenarbeiten. Der Scheibenberger Stadtrat hat in seiner jüngsten Sitzung dafür gestimmt, dass die Touristinformation im Schloss Schlettau auch die Scheibenberger Attraktionen mit bewirbt. Da die Stadt den Status eines staatlich anerkannten Erholungsortes hat, muss auch eine Touristinfo geführt werden. Diese Aufgabe übernimmt seit einiger Zeit der Förderverein des Schlettauer Schlosses mit. Als Gegenleistung dafür wird eine Umlage gezahlt. Dafür werden 45 Cent pro Einwohner veranschlagt. Für 2021 bedeutet das für Scheibenberg einen finanziellen Aufwand in Höhe von rund 940 Euro. (aed)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.