Bauarbeiter müssen für Brücke einen Meter tiefer buddeln

Die Arbeiten an der Brücke über den Zschorlaubach im Bereich der Fischergasse in Zschorlau werden teurer. Wie sich herausstellte, müssen die Bauarbeiter tiefer in den Untergrund, nämlich um einen Meter, um für die neue Brücke einen sichern Grund zu schaffen. Das verursacht Mehrkosten in Höhe von rund 73.000 Euro, hieß es zur Gemeinderatssitzung. Als Maßnahme zur Hochwasserschadensbeseitigung bekommt die Gemeinde zwar eine hundertprozentige Förderung, muss aber zunächst in Vorleistung gehen, bevor der Antrag zur Übernahme der Kosten bewilligt wird. Die ursprünglich geplanten Kosten für die Arbeiten lagen bei rund 380.000 Euro. (ike)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...