Brückenneubau zieht Lärm nach sich

Zwei Orte betroffen - Das Ganze ist Teil des Ausbaus der Eisenbahnstrecke nach Aue

Dittersdorf/Kemtau.

Bewohner des Amtsberger Ortsteils Dittersdorf und des Burkhardtsdorfer Ortsteils Kemtau müssen in diesen Tagen mit einer starken Lärmbelastung leben. Wie in dieser Woche vom Verkehrsverbund Mittelsachsen (VMS) zu erfahren war, werden im Zuge des Ausbaus der Eisenbahnstrecke nach Aue innerhalb des als Chemnitzer Modell bezeichneten Projekts insgesamt drei Brücken in diesem Bereich abgerissen.

Und diese Arbeiten sind in Dittersdorf und in Kemtau nach Angaben des VMS mit einem hohen Lärmpegel verbunden. "Leider lässt sich das nicht vermeiden. Die Arbeiter entfernen mit schwerer Technik alte Widerlager. Außerdem kommt Rammtechnik zum Einsatz", erklärte VMS-Sprecher Falk Ester. Zugleich bat er alle Anwohner um Verständnis. Vor allem in Dittersdorf, wo noch bis Anfang April an den Arbeitstagen jeweils in der Zeit von 7 bis 20 Uhr mit dem starken Lärm zu rechnen ist. In Kemtau dagegen sollte das Ganze nur von relativ überschaubarer Dauer sein. (mik)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.