Dieseltag bei Museumsbahn

Nach neun Wochen Corona-Zwangspause hat jetzt die Museumsbahn Schönheide ihren Fahrbetrieb wieder aufgenommen. Zum Start gab es einen Dieseltag, bei dem die 73 Jahre alte Diesellok HF 130 C mit einem kurzen Museumszug auf die schmale Spur geschickt wurde. Es war ein Fahrtag außer der Reihe: Normalerweise ist die Museumsbahn zu Himmelfahrt nicht unterwegs. Vereinschef Maik Förster (l.), hier mit Jörg Kolbe (r.) vom Verein: "Es ist alles gesittet und ruhig gelaufen. Hygiene- und Abstandsregeln wurden eingehalten." In den Zügen hat man auf Mund- und Nasenschutz geachtet. Zu Pfingsten wird wieder gefahren, dann mit Dampf am Sonntag und Montag. Acht öffentliche Fahrtage, zudem Sonderfahrten mit Reisegruppen, fielen aus. Dadurch ist ein Finanzloch von 20.000 Euro entstanden. Eine Spendenaktion soll helfen, das Ganze zu mildern. (wend)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.