IG Bau verzeichnet 2020 viele Streitfälle

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Erzgebirge.

Die Rechtsschutzexperten der IG Bau Südwestsachsen sind im Vorjahr stark gefragt gewesen. 350 Mal kamen die Berater der Gewerkschaft in der Region zum Einsatz, heißt es in einer Mitteilung des Bezirksvorsitzenden Andreas Herrmann. Viele Streitfälle habe es in der Gebäudereinigung wegen des niedrigen Kurzarbeitergeldes, Defiziten beim Arbeitsschutz oder nicht gezahlten Löhnen in der Quarantäne gegeben. In der Baubranche sei es unter anderem um vorenthaltene Corona-Prämien und unbezahlte Überstunden gegangen. (mb)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.