Impfzentrum im Erzgebirge erweitert Kapazitäten

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Die Anzahl der verabreichten Impfdosen soll steigen.

Annaberg-Buchholz.

Ab nächster Woche stockt das Impfzentrum im Erzgebirgskreis seine Impfkapazitäten auf. Künftig sollen statt 400 bis zu 480 Dosen pro Tag in der Festhalle in Annaberg-Buchholz verabreicht werden. Das berichtet das Deutsche Rote Kreuz (DRK) in Aue-Schwarzenberg. Dazu erweitert das Impfzentrum ab Montag seine Öffnungszeiten und ist wochentags von 8 bis 20Uhr sowie am Wochenende bis 18Uhr erreichbar. Für einen reibungslosen Ablauf bittet das DRK alle Besucher darum, den Impftermin einzuhalten und mehrere Unterlagen mitzubringen. Das sind die Terminbestätigung, der ausgefüllte ärztliche Anamnese-Bogen, der Bogen zur Impfaufklärung, das Personaldokument, der Impfausweis, die Krankenversicherungskarte sowie eventuell weitere Unterlagen wie der Herzpass. In der Festhalle gibt es einen behindertengerechten Zugang. Dennoch, erklärt eine DRK-Sprecherin, seien im Zuge der Impfung relativ weite Wege im Gebäude zurückzulegen. Das gelte es zu berücksichtigen. Zur Unterstützung im Impfzentrum werden zudem noch Mitarbeiter gesucht. Der Einsatz könne in Vollzeit, Teilzeit oder als Minijob erfolgen und umfasse unterschiedliche Aufgabenbereiche bei der Begleitung und Betreuung der zu impfenden Personen. Kontakt: 03771 5500-25 (juef/aho)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.