Kontrollen nicht rund um die Uhr

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Johanngeorgenstadt.

Trotz Einreisebeschränkungen für tschechische Bürger kontrolliert die Bundespolizei an kleineren Grenzübergängen nicht rund um die Uhr. Das gilt neben dem Übergang in Bärenstein auch für jenen in Johanngeorgenstadt, wie Bundespolizeisprecher Eckhard Fiedler auf Nachfrage bestätigt. Grundsätzlich sei der Grenzübertritt an allen Stellen weiterhin erlaubt, betont Sprecherin Anett Bochmann. Die Bundespolizei bewerte abhängig vom Verkehrsaufkommen, den Erfahrungen aus den vergangenen Kontrollen sowie der aktuellen Lage fortlaufend die Reiseströme und setze Schwerpunkte. Das Hauptaugenmerk liege an den Hauptverkehrsadern B 174 und B 95 mit den Übergängen Reitzenhain und Oberwiesenthal. Man werde die verschärften Einreisebestimmungen "örtlich und zeitlich flexibel" überprüfen und arbeite mit Landespolizei, Zoll und tschechischen Behörden zusammen. (urm/mär/bemä/kan)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.