Saitensprung setzt den Schlusspunkt

Zwönitz/Grünhain.

Die Open-Air-Musiksaison an der Moosheide zwischen Grünhain und Zwönitz geht an diesem Sonnabend schon wieder zu Ende. Zum Abschluss spielen echte Urgesteine der hiesigen Musikszene. Die Grünhainer Band Saitensprung genießt mit ihrem Blues, ihrem Rock und nicht zuletzt dem besonderen Hang zu Werken von Pink Floyd inzwischen eine Art Legendenstatus. Wie von Bandmitglied Detlef Schürer zu erfahren war, haben sich die Männer von Saitensprung für den Abend an der Moosheide musikalische Gäste eingeladen: Ronny Wiese, Solosaxophonist der Erzgebirgischen Philharmonie Aue, Bernd Prybusch, den ehemaligen Frontman und Pink-Floyd-Performer, sowie Axel Flemming an der Bluesharp. "Es wird also ein abwechslungsreiches Event - so wie man es halt kennt", blickt Schürer voraus. Einlass ist ab 19 Uhr. Der Eintritt kostet zwölf Euro. Kartenreservierung unter den Rufnummern 0172 7093741 und 037754 2255. (kjr)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.