Schönheide hat einen neuen Radweg

Ein viel genutzter Weg parallel zur Stützengrüner Straße hat jetzt eine frische Asphaltdecke - und sorgt damit nicht nur bei Radlern für Freude.

Schönheide.

Mit Laufrädern und Bobbycars haben am gestrigen Freitag die Steppkes der Kindertagesstätte Abenteuerland in Schönheide den neuen Fuß- und Radweg zwischen Schwarzwinkel und Bushof der Firma Meichsner eingeweiht. Die zuvor von den Erwachsenen von der Gemeindeverwaltung aufgestellten Kegel wurden dabei von dem einen oder anderen ungeduldigen Kind schon mal ein Stück vorgeschoben. Schönheides Amtsverweser Eberhard Mädler nahm es gelassen und informierte erst einmal über technische Details: 470 Meter lang ist das Asphaltband, die Kosten für die Bauarbeiten liegen bei 85.000 Euro, zu zwei Dritteln gefördert aus dem Programm "Brücken in die Zukunft" durch Bund und Land.

Auch die Erzieherinnen vom "Abenteuerland" freuten sich über den neuen Weg. Jetzt ist es leichter, zum Drachensteigen auf die Wiese am Weg oder zum Spielplatz in der Nähe zu kommen. Vorher war es ein steiniger Weg, und gerade mit dem Kinderwagen war er beschwerlich zu laufen. Von anderen Nutzern wurden bereits Wünsche für die Ausstattung des Weges herangetragen: Ein älteres Ehepaar, das gern hier spazieren geht, wünschte sich eine Ruhebank. "Machen wir", versprach Mädler. Ein Busfahrer wünschte sich für seinen Arbeitsweg eine Beleuchtung. Das, so Mädler, gehe wegen der damit verbundenen Kosten nicht. Nicht erfreut war man in der Gemeinde darüber, dass Bäumchen, die entlang des Weges gesetzt worden waren, gleich nach Fertigstellung schon wieder mutwillig umgeknickt wurden.

Wichtig ist der hergerichtete Weg auch deshalb, weil er von Fußgängern zwischen Schwarzwinkel und Bushof genutzt wird. Entlang der parallel dazu verlaufenden Staatsstraße 277 ist kein Fußweg angelegt. Gerade für Schulkinder ist der runderneuerte Weg an der "Guhle", wie Schönheider den Abschnitt nennen, sicherer.

Radler, die den Weg nutzen, baten laut Mädler darum, weitere Radwege im Ort zu schaffen. Dazu hatte der Amtsverweser eine gute Nachricht: Bis Ende November entsteht ein weiterer Radweg am Gartenweg in Schönheide, der Teil der Radwegekonzeption "Berge verbinden - Steinberg/Kuhberg" ist. Der Bauabschnitt Gartenweg ist Teil der Verbindung Mulderadweg über Stausee und Hotel "Forstmeister" einerseits in Richtung Norden zum Kuhberggebiet und andererseits Richtung Osten über Neuheide nach Stützengrün. Die Baukosten für das rund 500 Meter lange Teilstück liegen bei 106.000 Euro. Bislang hat der Weg eine Schotterdecke; er soll mit einer Asphaltdecke versehen werden.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...