Seltener Pilz im Garten entdeckt

Lauter-Bernsbach.

Es ist ein ungewöhnlicher Fund: Auf einem Privatgrundstück in Breitenbrunn ist die Graue Speisemorchel gewachsen, eine relativ seltene Pilzart. Das bericht der Pilzexperte Frank Demmler aus Lauter, der die Morchel im Garten von Reinhard Wiegand und seiner Familie geerntet hat. Laut Demmler ist diese Pilzart essbar und wohlschmeckend. Sie wächst von April bis Mai; ist eine Abart der Speisemorchel. Dort, wo der Pilz jetzt gefunden wurde, tauchte er nicht das erste Mal auf. Der Garten der Familie scheint eine Oase für außergewöhnliche Pilzarten zu sein, denn schon 2018 ist dort die bisher nur wenige Male in Sachsen dokumentierte Hirnförmige Rasentrüffel gewachsen. Ein Jahr später fand die Familie eine Riesen-Spitzmorchel mit circa 20 Zentimetern Höhe. Spitz- und Speisemorcheln wachsen unter anderem auf Rindenmulch und Sägespänen. Aber Achtung: An selben Standorten kommt laut Demmler die giftige Frühjahrslorchel vor, die essbaren Morchelarten ähnlich sieht. wend


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.