Skoda steht kurz vorm Absturz

Eibenstock.

Weil ein Auto die Böschung hinabzustürzen drohte, sind die Feuerwehren Stützengrün, Hundshübel und Schönheide am Donnerstag kurz vor Mittag auf die Zufahrt zur Eibenstocker Talsperrenmauer gerufen worden. Eine ältere Frau hatte versucht, auf dem Weg zu wenden, und war dabei mit ihrem Skoda zu weit an den Abhang geraten. Mitarbeiter der Landestalsperrenverwaltung bemerkten das und sicherten das Auto mit ihrem Multicar. Durch die Feuerwehr wurde der Skoda schließlich herausgezogen. Notarzt und Rettungsdienst sowie Polizei waren ebenfalls vor Ort. Die Feuerwehr hatte fünf Fahrzeuge und 30 Leute im Einsatz. (nikm)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.