Sportzentrum wächst weiter

Schon gut zu erkennen ist von oben das neue Sport- und Freizeitzentrum, das auf dem Gelände des einstigen Auer Bahnbetriebswerks entsteht. Von dem rund 7,4 Millionen Euro teuren Vorhaben sind die Leichtathletikanlage mit Laufbahn, ein Kunstrasen- und ein Naturrasenplatz sowie ein Kunstrasenkleinfeld bereits Realität. Vom Mehrzweckgebäude mit sechs Umkleidekabinen steht der Rohbau, der Innenausbau - im Bild Trockenbauer Kai Hamann von der Firma TMF Enzmann aus Neukirchen - folgt. 2021 soll das Ganze durch Zufahrt, Stellplätze, Abwasser- und Elektroanlagen, Geländeprofilierung, Bepflanzung und Rasenansaat komplettiert werden und bis Jahresende fertig sein. Ziel ist es, durch Zusammenarbeit von Sportvereinen und sozialen Trägern allen Bürgern die Chance zu geben, sich sportlich zu betätigen. (gudo)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.