Stadt spart bei Bauarbeiten viel Geld

Ausbau des Zechenwegs in Bad Schlema wird billiger

Aue-Bad Schlema.

Der Zechenweg in Bad Schlema soll saniert werden. Das hat der Stadtentwicklungsausschuss jüngst beschlossen. Im Zuge der Arbeiten wird auch die Straßenbeleuchtung erweitert. Zudem sollen die Straßenentwässerung erneuert sowie die Bordsteine neu gesetzt werden. Mit rund 114.000 Euro gab die Firma Abbruch & Erdbau Röckert aus Bad Schlema das günstigste Angebot für die Bauarbeiten ab und erhielt deshalb den Zuschlag. Positive Überraschung dabei: Die Stadtverwaltung hatte im Vorfeld eigentlich mit deutlich höheren Baukosten von gut 150.000 Euro gerechnet. Dass es nun fast um ein Viertel billiger wird, hat nach Angaben des Rathauses mit dem Entsorgen des Bodenaushubs zu tun. Für den hatte die Stadtverwaltung deutlich höhere Kosten eingeplant als die Firma. Mit dem Start der Bauarbeiten wird im Juli gerechnet, spätestens jedoch im August. (juef)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.