Unternehmen starten zur Spätschicht

32 Industriefirmen aus dem Kreis geben Einblick

Aue/Schwarzenberg.

Die Tage der Industriekultur verbinden mittlerweile nicht nur die Regionen Erzgebirge, Chemnitz und Zwickau noch enger, sondern finden zunehmend auch eine immer größere Resonanz. So sind es nach Angaben der Veranstalter - zu denen unter anderem die Wirtschaftsförderung Erzgebirge gehört - in diesem Jahr schon 32 Unternehmen, die sich am 27. September an der Aktion Spätschicht beteiligen. Im vorigen Jahr waren es noch 23. Sie gewähren im Rahmen der Aktion Einblicke in die sonst vielfach verborgenen Abläufe der Produktion. Im Erzgebirge mit dabei sind bisher in diesem Jahr unter anderem die Auerhammer Metallwerke, Aweba Werkzeugbau, Curt Bauer, die Nickelhütte Aue, das Eisenwerk Erla, Turck Beierfeld, Zehnder Pumpen aus Grünhain-Beierfeld, die Handtmann Leichtmetallgießerei Annaberg sowie Porsche Werkzeugbau in Schwarzenberg. Interessierte Besucher können sich ab dem 20. August anmelden. Im vergangenen Jahr waren bei insgesamt mehr als 200 Führungen mehr als 2000 Besucher gezählt worden. ( af)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...