VORSICHT SATIRE: RÜCKBLICK AUF DIE WOCHE: Frau Holle hat es mal wieder verpennt

Betten ausschütteln ist kein angesagter Job mehr - Urlauber bleiben wegen Schneemangels aus

Früher war alles besser. Das fängt schon damit an, dass wir früher Schnee zu Weihnachten hatten. Oder wenigstens an den Feiertagen. Frau Holle hat es mal wieder verpennt. Vielleicht ist sie ja auch eine Pendlerin und verdingt sich mit dem Betten ausschütteln weit weg von Zuhause? Früher arbeiteten nämlich die meisten Menschen auch dort, wo sie wohnten. Sie konnten sogar zur Arbeitsstelle laufen. Vielleicht ist es auch so, dass Frau Holle auf Wolke 7 schwebt, weil sie angesichts von ausbleibenden Touristen nichts zu tun hat mit dem Betten ausschütteln und so. Hat sie sich aber selbst zuzuschreiben, wenn keine verschneiten Pisten mehr ins Erzgebirge locken.

Früher war alles besser. Da musste man sich kein Sicherheitskonzept für Weihnachtsfeiern ausdenken. Ausländern das Gefühl von Weihnachten zu verweigern, ist aber auch keine Lösung. Mit einem Schild nackte Schaufensterpuppen zu dekorieren, ist doch auch nur ein billiger Versuch, um zu verbergen, dass wieder einmal ein Geschäft wegen des überstarken Online-Handels die Segel streichen musste.

Früher war eben doch alles besser. Man freute sich auf die Zeit, in der es endlich auch mal Südfrüchte und Nüsse gab. Heute gibt es sie das ganze Jahr über, anstehen muss man danach auch nicht.

Früher war alles besser. Die Kinder sagten brav ihr Gedicht auf, um ein Geschenk zu bekommen. Heute kennen sie keins, klicken dann halt mal schnell auf dem Handy rum und fragen den Allwissenden.

Früher war alles besser?

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...