Zapfenstreich zum zehnten Geburtstag

Erzgebirgskreis feiert mit Festwochenende

Aue.

Der Erzgebirgskreis steuert auf sein zehnjähriges Bestehen zu. Am 1. August 2008 war der einwohnerstärkste Landkreis Sachsens gegründet worden. Und für Landrat Frank Vogel (CDU) ist es einer der schönsten Erfolge in dieser Zeit, wie schnell der neu gebildete Erzgebirgskreis zusammengewachsen ist. Er spricht von einer "hohen Identität" der Erzgebirger, die im sachsensweiten Maßstab ebenfalls ihresgleichen suche. So habe sich der Landkreis in diesen zehn Jahren auch zu einer "starken politischen Kraft" im Freistaat entwickelt.

Grund genug also, mit einem Festwochenende Anfang August das Jubiläum des Landkreises zu feiern. Eingeladen dazu sind unter anderem die vier deutschen Partnerlandkreise der Erzgebirger: das Nürnberger Land, Ansbach, Neustadt an der Aisch/Bad Windsheim und Emmendingen. Und die Gäste wollen ihrerseits auch einiges zum Gelingen des Geburtstagsfestes beitragen, kündigt der Landrat an. So habe eine Musikgruppe aus Franken bereits ihr Kommen zugesagt. Zudem sollen regionale Spezialitäten serviert werden. Unter anderem liefen derzeit Gespräche mit einem Winzer. Steigen soll das Treffen mit den Partnern zum Auftakt des Festwochenendes am 3. August auf dem Saiger-hüttenareal in Olbernhau. Bewusst vom Landrat ausgewählt, um so den Partnern nach und nach den Erzgebirgskreis vorzustellen. Vor fünf Jahren hatten sich die Feierlichkeiten hauptsächlich auf den Auer Raum konzentriert. In Marienberg - in der dortigen Baldauf Villa - wird einen Tag später ein festlicher Empfang stattfinden. Den Höhepunkt des Tages und des gesamtes Festes bildet am Abend ein Großer Bergmännischer Zapfenstreich auf dem Marktplatz. Für diesen haben sich nach Informationen der Landkreisverwaltung bisher 450 bergmännische Trachtenträger angekündigt. (af)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...