Zur Sicherheit am Skihang

Am Skihang im Eibenstock hat die Bergwacht eine Außenstelle. Jürgen Anger, Christiane Damm und Falk Hahnmann (von vorn) waren dort am Wochenende mit dem Motorschlitten unterwegs. Die Bergwacht besteht seit 50 Jahren - das Jubiläum wurde mit etwas Verspätung im Bürgerhaus "Grüner Baum" in Carlsfeld gefeiert. Gegründet wurde die Gruppe des Bergunfalldienstes in Carlsfeld 1968. Die Hauptstelle der Bergwacht, die aktuell 20 Aktive zählt, ist die Bergrettungswache "Am Hirschkopf" in Carlsfeld, die Außenstelle in Eibenstock befindet sich seit einem Jahr am Fuße des Adlerfelsens in der Skiarena. Dort ist der Verantwortliche Jürgen Anger, er zieht ein positives Resümee: "Es hat sich bewährt, dass Retter vor Ort sind. Man ist einfach flexibler. Es ist günstig schon allein durch den Skihang und auch durch die Loipen, die mit betreut werden." Man hat einen Motorschlitten vor Ort und in naher Zukunft soll zudem ein neues Fahrzeug in Dienst gestellt werden. (wend)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...