Bürgermeister kassiert für Feuerwehr ab

Aktion in Marienberg: Stadtoberhaupt an Kasse

Marienberg.

Zur Eröffnung eines Aldi-Marktes in Marienberg hat sich Oberbürgermeister André Heinrich am Wochenende für 40 Minuten an eine Kasse gesetzt und 879 Euro für einen guten Zweck kassiert. Aldi hat auf 1000 Euro aufgerundet und spendet das Geld an die Jugendfeuerwehren.

"Freie Presse": Haben Sie sich schnell eingearbeitet?

André Heinrich: Ich hatte ja professionelle Unterstützung. Es ging recht zügig.

Wo liegen die Fallstricke beim Kassieren?

Das ist eine Tätigkeit, die viel Fleiß und Konzentration erfordert. Vor allem Obst, Gemüse und Backwaren, haben keinen Strichcode und müssen per Kennzahl in die Kasse eingegeben werden. Die muss man kennen. Auch beim Wechselgeld ist Konzentration gefordert.

Worin würden Sie sich auch einmal gern ausprobieren wollen?

Als gelernter Elektriker bin ich mit dem Handwerk vertraut. Ich habe Respekt vor jedweder Arbeit. Für einen guten Zweck wie hier bin ich für fast alles offen und nehme gern Herausforderungen an. faso

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...