Burkhardtsdorf setzt auf Industriekultur

Burkhardtsdorf.

Das Potenzial der Bewerbung von Chemnitz mit seinem Umland um den Titel der Europäischen Kulturhauptstadt ist in Burkhardtsdorf angekommen. Chemnitz könne dadurch Selbstbewusstsein und Stolz generieren. "Und auch die Erzgebirgsregion kann zeigen, dass sie nicht nur Weihnachts- und Männelmacher-Land ist, sondern eine attraktive Kulturszene hat", sagt Ina Reichel aus dem Rathaus. Der Ort wolle sich mit seinen Vereinen, die sich mit Industriekultur, Theater und Musik beschäftigen, aber auch mit der Galerie "burk-art" und dem Dampfmaschinenhaus einbringen. (bjost)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.