Datenschutz - Wolkenstein hat nun Beauftragten

Wolkenstein.

Die Stadt Wolkenstein hat nun einen Datenschutzbeauftragten. Das gab Bürgermeister Wolfram Liebing (parteilos) in der vergangenen Stadtratssitzung bekannt. Laut Liebing sei der externe Dienstleister eingesetzt worden, um Datenschutzangelegenheiten der Kommune zu prüfen und zu beraten. Fragen gebe es zuhauf, beispielsweise bei der Kommunikation. So sei es etwa fraglich, ob Informationen zu Kindergartenangelegenheiten von Mitarbeitern über Nachrichtendienste wie Whatsapp problemlos verbreitet werden sollten, wenn diese Dienste als nicht sicher verschlüsselt gelten. Peter Siedersleben (SPD) hatte angeregt, dass der Datenschutzbeauftragte sich in einer kommenden Sitzung vorstellen und über seine Aufgaben berichten soll. (svw)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...