Ein Haus ganz aus Eierkartons

Etwa zwei Wochen lang haben die 16 Krippenkinder der Spatzengruppe der Seiffener Kindertagesstätte "Spielzeugland" an einem Haus aus Eierkartons gebaut. Am Mittwoch weihten es die Zwei- bis Vierjährigen ein. Anfang April baten die beiden Erzieherinnen Anke Ehnert und Franzsika Horn die Eltern, für das Projekt Eierkartons zur Verfügung zu stellen. Bereits eine Woche später standen die Grundmauern, Tage später war das Dach fertig. "Unser Ansinnen war es, dass die Kinder durch Ausprobieren selbst herausfinden, wie ein solches Haus stabil wird", sagt Anke Ehnert, die gezählt hat, dass 350 Kartons verbaut wurden. Mit ihrer Kollegin Franziska Horn freut sie sich, dass die Kinder täglich neue Verbesserungen finden. "Dachrinnen wurden installiert, ein Blumen- und ein Briefkasten. Sogar Gardinen sind am Fenster", so Anke Ehnert. Da mehr als die benötige Anzahl an Kartons vorhanden war, bauen jetzt auch die Kindergartenkinder ein Eierkartonhaus. (faso)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...