Frachtschiff nimmt Form an

Konstrukteur und Modellbauer Axel Dietz ist mit dem Bau eines Modells der MS "Aue" ein ganzes Stück vorangekommen. Antrieb und Rudermaschine zum Beispiel sind schon funktionsfähig. Die Kombination aus Tanker und Eisenerzfrachter hat eine Länge von 1,87 Metern und damit einen Maßstab von 1:100 zum Original. "Die ,Aue' ist mein ganzer Stolz", sagt Dietz, der mit einer Engelsgeduld Stunde um Stunde daran arbeitet. Es gibt gefühlt 1000 Details, auf die man achten muss. Manches am Modell ist so klein, dass es mit bloßem Auge kaum erkennbar ist. "Stellenweise arbeite ich mit Lupe", erklärt Dietz, der ein großes Ziel hat: "Anfang 2021 will ich spätestens fertig sein - früher als geplant. Womit ich danach beginne, werde ich sehen, aber wahrscheinlich ein weiteres Schiff." Später soll der Nachbau des legendären DDR-Frachters, der Mitte der 1980er-Jahre über die Weltmeere schipperte, in einer Vitrine im Ratsaal des Auer Rathauses stehen. (wend )

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.